top of page

Rezept: Caponata Siciliana

ZUTATEN

2 schwarze ovale Auberginen

grüne Oliven (auch in Salz eingelegte Oliven)

1 rote Zwiebel aus Tropea

eine Hand voll Kapern

3 Stangen Sellerie (nur das Herz, die zarteren Rippen)

400 g gehackte Tomaten (Cherrytomaten aus Pachino)

Olivenöl extra vergine, soviel es braucht

Salz nach Geschmack

Erdnussöl zum Braten, soviel es braucht

50 ml roter Weinessig

2 Esslöffel Zucker


Um die Auberginen-Caponata vorzubereiten müssen zuerst die Auberginen gewaschen werden. Entfernen Sie die beiden Enden der Auberginen. Schneiden Sie die Auberginen in 1 cm breite Scheiben und zerschneiden diesselbe Scheiben in kleinere Würfel. Legen Sie die Auberginen in ein Sieb, würzen Sie sie mit Salz und decken Sie sie ab. Legen Sie einen schweren Deckel auf die Auberginen. Sie brauchen mindestens 2 Stunden Druck. Auf diese Weise verlieren sie Wasser und saugen beim Braten weniger Öl auf. Braten Sie die Auberginenwürfel in Ernussöl bei mittlerer Hitze, indem Sie diese immer wieder untereinander drehen und beobachten. Nimmt die Aubergine eine goldene Farbe an, dürfen Sie die Würfen auf ein saugfähiges Papier legen, damit es das überflüssige Öl aufsaugt.

Schneiden Sie die Zwiebel sowie die Sellerie in halbe Zentimeter Würfel. Vom Sellerie nehmen Sie nur das Herz. Den Sellerie und die Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und 2 Esslöffeln Wasser kochen (nicht braten), ca. für 10 Minuten. Entfernen Sie die Kernen aus den Oliven und schneiden Sie sie in Scheiben. Lassen Sie die Kapern in der Zwischenzeit unter fliessendem Wasser entsäuern. Fügen Sie die Oliven und die Kapern in die Sauce der Sellerie und der Zwiebel; lassen Sie sie zwei Minuten mitkochen und schliesslich fügen Sie die Tomaten hinzu. Fügen Sie etwas Salz dazu. Kochen Sie die Sauce für ca. 10 Minuten.

Essig und Zucker in ein Glas giessen und gut vermischen, damit der Zucker vollständig schmilzt: die Hitze im Gemüse anheben und den gesüssten Essig hineingiessen. Kochen Sie so lange, bis Sie das stechende Aroma vom Essig nicht mehr spüren. Jetzt können Sie die gebratene Auberginenwürfel dazugeben. Lassen Sie alles ca. 2 Minuten zusammen kochen, giessen Sie dann die ganze Caponata in eine Schüssel. Lassen Sie sie abkühlen. Die Caponata muss bei Raumtemperatur genossen werden. Direkt aus dem Kühlschrank schmeckt sie nicht besonders gut. Mein persönlicher Tipp: Die Caponata 24 Stunden vor Gebrauch vorbereiten. Das Gemüse und der Essig haben somit Zeit, sich kennen zu lernen und den Geschmack zu übernehmen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page