top of page

Tremiti Inseln-San Domino

Aktualisiert: 5. Mai 2022

Mit einer Fläche von 2,08 km2 ist San Domino die grösste und am meist frequentierte Insel des Tremiti-Archipel. Hier kommt man auch mit der Fähre vom Festland von Termoli an. Tourismus ist hier natürlich sehr gross geschrieben.

Als einzige von den Inseln gibt es hier einen Sandstrand, der im Sommer extrem überfüllt ist. Die ganze Küste ist voll von kleinen Buchten, einige davon sind zu Fuss erreichbar, während andere man nur mit Booten erreichen kann. Wer sich nicht gerade am Wasser aufhält, der erkundet die Insel zu Fuss oder leiht sich am besten ein Fahrrad.

Von San Domino aus werden Bootstouren zu Erkundung der Inseln angeboten. Bei so einer Tour kommt man an zahlreichen Grotten und imposanten Kalksteingebilden vorbei. Die Humorvollen Guides haben zu jedem Fleckchen eine Geschichte parat und erklären wo das Baden erlaubt ist. An ausgewählten stellen ist Tauchen und Schnorcheln erlaubt. Man findet hier ein wahres Unterwasser-Paradies vor, da sich sorgsam um die empfindlichen Ökosysteme gekümmert wird.

Grotten sind das Highlight dieser Insel. Zu den eindrucksvollsten Grotten gehört die Grotta delle Viole, die „Veilchengrotte“, die im Frühling in der violetten Pracht von Kaperpflanzen glänzt. Durch das einfallende Sonnenlicht und die Farben des Gesteins reflektiert das kristallklare Wasser in Blau, Türkis und Violett, Fische schwirren ums Boot herum und in der Mitte öffnet sich die Höhle zu einem Durchguck in den Himmel. In der Salzgrotte (Grotta del Sale) sollen früher Piraten Unmengen der wertvollen Schmuggelware Salz gehortet haben, in der Grotta delle Rondinelle nisten im Frühjahr die Schwalben, und die Grotta del Bue Marino verdankt ihren Namen der Mönchsrobbe, die hier früher in grossen Kolonien lebte, mittlerweile aber im gesamten Mittelmeerraum fast ausgestorben ist.

Persönliche Beratung mit Sonia Litterio, deine Reisespezialistin für Ferien in Süditalien. Jetzt Termin vereinbaren!


94 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


bottom of page