top of page

Amalfiküste

Italien bietet Reisenden Postkartenorte, die ein wesentlicher Bestandteil der kollektiven Vorstellungskraft sind. Eine davon ist die Amalfiküste, die zwischen Meer und Land liegt. Lassen Sie uns mehr herausfinden.

Beginnen wir mit einigen nützlichen Informationen. Die Amalfiküste ist ein etwa 50 Kilometer langer Küstenabschnitt des Tyrrhenischen Meeres, der sich vom Ende des Golfs von Neapel entlang des Golfs von Salerno erstreckt. Sie liegt in der Provinz Salerno, beginnt im Westen in Positano und endet im Osten in Vietri sul Mare.

Die Amalfiküste umfasst die Gemeinden Amalfi, Atrani, Cava de' Tirreni, Cetara, Conca dei Marini, Furore, Maiori, Minori, Positano, Praiano, Raito, Ravello, Sant'Egidio del Monte Albino, Scala, Tramonti und Vietri sul Mare .

Die Küste gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist in gewisser Weise die Essenz Italiens. Blaues Meer, mit Oliven- und Zitrusbäumen bepflanzte Terrassen, kleine Städte mit antikem Charme und eine entspannte Atmosphäre haben diesen Ort zu einer Ikone des Landes gemacht. Und es ist sicherlich unmöglich, der Amalfiküste gegenüber gleichgültig zu bleiben. Man kann den Stränden, den unterschiedlichen Städten und den gastronomischen Spezialitäten nicht widerstehen.

Aber vor allem ist es unmöglich, den atemberaubenden Ausblicken zu widerstehen, die sich den Augen von den Strassen zwischen dem Meer und den Lattari-Bergen eröffnen. Aus diesem Grund ist die Amalfiküste seit jeher das Urlaubsziel schlechthin und wird vom internationalen Jetset geliebt, von den Kennedys und den Agnellis bis hin zu Leonardo di Caprio und LeBron James.

Die Küste ist eine einzigartige Attraktion, denn jede Stadt und jedes Dorf ist in gewisser Weise einzigartig. Nehmen wir zum Beispiel Positano. Es ist die Quintessenz der Küste mit ihren kleinen Gassen im historischen Zentrum, den Treppen, die zum Meer führen, und den vielen Kunsthandwerksläden, die die Tradition fortführen, angefangen bei den berühmten handgefertigten Sandalen.

Oder Ravello, gelegen in einer Panoramalage, von der aus Sie eine atemberaubende Aussicht geniessen können. Hier gibt es prächtige Villen und das berühmte von Oscar Niemeyer entworfene Auditorium mit Blick auf das Meer.

Amalfi war die erste und grösste Seerepublik und ist heute eine schicke Stadt mit einer einzigartigen Atmosphäre. Im Herzen des historischen Zentrums steht die Kathedrale Sant'Andrea, ein eindrucksvolles Gebäude aus der normannischen Zeit. Das charmante Fischerdorf Praiano beherbergt die Kirchen San Luca und San Gennaro mit ihren charakteristischen Aussichtspunkten über das Meer.

Nicht weit von Praiano entfernt befindet sich eine der grossen Naturattraktionen der Amalfiküste, der Furore-Fjord, ein UNESCO-Weltkulturerbe mit unglaublichem Charme. Cetara hingegen ist für jedermann die Stadt der Sardellensauce, einer jahrhundertealten Tradition mit unverwechselbarem Geschmack. Hier können Sie den alten Sarazenenturm bewundern. In Conca Dei Marini können Sie die weissen Gewölbehäuser aus dem 16. Jahrhundert und die wunderschöne Smaragdgrotte bewundern.

Aber die Amalfiküste ist trotz ihres Namens auch ein Berg. An den Hängen des Lattari-Gebirges gibt es viele Dörfer, eingebettet in Stille und Natur, mit dem Meer immer in Sichtweite.

Die Liste der Schönheiten der Amalfiküste liesse sich ewig fortsetzen. Aus diesem Grund repräsentiert dieser Ort mit einem Hauch von Stolz die Essenz Italiens, seine Grosszügigkeit und den zeitlosen Charme des süssen Lebens. Mein Tipp nach dieser kurzen Zusammenfassung: Reisen Sie NIE während den Sommermonaten an die Amalfiküste, ausser Sie möchten fix an einem Ort bleiben und machen organisierte Tagesausflüge. Aber auch da ist es sehr mühsam, dank den engen Strassen und der grosse Verkehr. Die besten Reisemonate für Mietwagenrundreisen sind ab Mitte September bis Mitte Juni. Ich werde in nächster Zeit detailliertere Blogbeiträge über diese hochgewertete Küste publizieren. Hat Ihnen mein Beitrag gefallen ? Lassen Sie auch kurz einen Kommentar, freut mich sehr ! Ihre Sonia Litterio Reisespezialistin für Süditalienferien



36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page