top of page

Dämpfen in der Küche

Benützen Sie in der Küche auch den Dampfkochtopf ? Heute ist eher der Küchenroboter von Vorwerk geeigneter und schneller. Ich selber benütze diesen seit einigen Jahren. Welche Lebensmittel sind zum Dämpfen geeignet? Wie kann ich gedünstetes Gemüse würzen? Wenn ich eine Diät mache, sollte ich dann nur gedünstetes Gemüse essen? Wenn Sie sich mindestens eine dieser Fragen gestellt haben, sollten Sie den Artikel unbedingt weiterlesen, um alle Tipps und kleinen "Geheimnisse" über diese besondere, aber sehr einfache Kochtechnik zu erfahren.


Was ist Dämpfen?

Das Dämpfen ist eine Garmethode, die ihre Wurzeln im Osten hat. Sie gilt als die gesündeste Garmethode, bei der alle Eigenschaften der Lebensmittel erhalten bleiben. Stellen Sie sich vor, dass im Vergleich zum Kochen, bei dem etwa 54 % des Vitamin C des Gemüses verloren gehen, beim Dämpfen nur 14 % verloren gehen, ohne dass der Geschmack beeinträchtigt wird. Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht denken, wird Gemüse durch das Dämpfen nicht fader, sondern im Gegenteil, es verstärkt seinen Geschmack. Gedämpfte Lebensmittel haben den Vorteil, dass ihre Nährwerte erhalten bleiben, da kein Kontakt zwischen Lebensmitteln und Wasser besteht. Denn Lebensmittel, die in engem Kontakt mit Wasser stehen, lösen Mineralien und Vitamine auf. Einer der Nachteile des Dampfgarens im Vergleich zum traditionellen Kochen ist natürlich der Zeitaufwand und die Art der Lebensmittel, da nicht alle Lebensmittel gedämpft werden können. Das Dämpfen dauert länger, aber das ist kein Grund zur Sorge. Man kann das Essen zerkleinern, bevor man es in den Topf gibt, und schon ist die Grenze überschritten.


Aber welche sind die wichtigsten Vorteile des Dampfens?

Wenn man davon ausgeht, dass durch das Dämpfen viel mehr organoleptische Eigenschaften und Nährstoffe erhalten bleiben, gibt es noch weitere Merkmale, für die man auf diese Art des Garens zurückgreifen könnte. Durch das schrittweise Erreichen der höchsten und idealen Temperatur für das Garen eines bestimmten Lebensmittels wird das Garen viel homogener und hat den Vorteil, dass es das Herz auf die richtige Weise erreicht.


Wenn wir Fleisch als Beispiel nehmen, ist ein Gemeinplatz des Dampfgarens, dass viele Leute oft denken, dass das Fett nicht genug schmilzt, falsch! Beim Dämpfen schmilzt der Fettanteil durch die hohen Temperaturen und bleibt nicht wie beim traditionellen Kochen am Lebensmittel haften, sondern fällt direkt in das Kochwasser. Diese Besonderheit hat objektive Vorteile im Hinblick auf eine gute Verdauung und wird bei Schlankheitsdiäten wirksam.


Welche Methoden des Dämpfens gibt es?

Es gibt verschiedene Arten des Dämpfens. Am häufigsten werden Dampfkochtöpfe verwendet, einfache Töpfe mit einem dazugehörigen Korb mit demselben Umfang, in den Sie die Lebensmittel legen werden. Oder eben wie oben erwähnt, der Küchenroboter mit Aufsatz (siehe unteres Bild).


Die Bedienung ist ebenso praktisch. Einfach Wasser auf dem Kocher bei hoher Temperatur zum Kochen bringen, das Kochgut in den Korb legen und den Deckel schliessen. Nach ein paar Minuten können Sie bereits die Konsistenz des Essens überprüfen. Um ihm eine pikante Note zu verleihen, legen Sie einfach Gewürze und verschiedene Aromen in den Korb, mit denen die Speisen durchtränkt werden. Denken Sie daran, dass das Salz entweder vor oder nach dem Kochen zugegeben werden sollte! Old School ist das Kochen in einem Schnellkochtopf, der viel schneller kochen kann. Das spart Zeit und ermöglicht es, das Essen zu garen, ohne dass es an Geschmack verliert. Viel professioneller ist das Dämpfen im Backofen. In den orientalischen Ländern weitaus verbreiteter, hat es sich in letzter Zeit dank der Popularität des Dampfens auch in den westlichen Ländern durchgesetzt. Ein Backofen hat alle Funktionen, um Lebensmittel gesund und natürlich zu halten, aber mit einer viel präziseren und zuverlässigeren Temperaturregelung. Damit können Sie verschiedene Speisen gleichzeitig zubereiten. Sie können z. B. Gemüse zusammen mit Fisch kochen, ohne dass der Geschmack beeinträchtigt wird.


Achtung! Nicht alle Backöfen verfügen über die Möglichkeit des Dampfgarens, sondern nur die neueren Geräte haben diese Betriebsart zum Umluft- und statischen Garen hinzugefügt.


Welche Lebensmittel sollten gedünstet werden?

Gedünstetes Gemüse ist das nährstoffreichste und zugleich schmackhafteste Lebensmittel, ob als ganze Mahlzeit oder als Beilage, das für eine gesunde Ernährung unverzichtbar ist, aber das etwas häufige Problem ist: Wie koche ich es? Blumenkohl, Zucchini, Brokkoli, Spargel - alles Gemüse, das mit ein wenig Würze eine wunderbare geschmackliche Entdeckung für unsere Geschmacksknospen sein kann.

Schneiden Sie zunächst das Gemüse in gleich grosse Stücke, um ein gleichmässiges Garen zu ermöglichen. Erhitzen Sie eine kleine Menge Wasser, bis es etwa 100 °C erreicht. Sobald das Wasser kocht und die Hitze gleichmässig verteilt ist, tauchen Sie das Gemüse in den Korb auf dem Topf. Wenn der Dampf mit den Lebensmitteln in Berührung kommt, kühlt er ab und kondensiert, wobei grosse Mengen an latenter Wärme (im Dampf enthaltene Energie) freigesetzt werden. Zu diesem Zeitpunkt können Sie den Korb vom Herd nehmen und den Deckel öffnen, um den Garvorgang zu beenden, damit das Gemüse nicht zu weich wird. Nach dem Herausnehmen aus dem Topf einen Spritzer Öl und wahlweise Paprika oder Chili hinzugeben, wenn Sie einen kräftigeren Geschmack mögen, und fertig! Eine köstliche Mahlzeit in nur wenigen Minuten.


Vergessen Sie nicht meinen Blog gratis zu abonnieren, um keine Tipps, Berichte, Inspirationen, Reiseangebote usw. zu verpassen.

Ihre Foodbloggerin Sonia Litterio



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page